Homepage Buchhandlung Bornhofen - BUCHHANDLUNG

Homesymbol

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00 - 12:30 | 14:00 - 18:30 | SA 09:00 - 13:00 | FON 06258 4242 | FAX 06258 51777 | MESSENGER 0170 234 2006Wieder lieferbar: Die Neuauflage von Ralf Schwobs ganz besonderer Erzählung "Der stillste Tag im Jahr" ist verfügbar!Der Veranstaltungsreigen geht weiter - Freuen Sie sich auf Klaus Cäsar Zehrer, Ralf Schwob, Wolfgang Burger, Mariana Leky und noch einige "Klassiker"Unser Archiv wird gerade aktualisiert - nach 15 Jahren und hunderten Terminen und weit über tausend Rezensionen wird es mal Zeit -vielen Dank für Ihre Geduld!  

Kopfzeilesymbole
Newsletter     Hilfe        tolino Webreader         Öffnungszeiten          Wunschliste           Login / Mein Konto

Stickyhomesymbol
Direkt zum Seiteninhalt
... mitten im Lesen.


Die nächsten Termine:    

Dienstag, 04.09.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Spenden erbeten
Autorenlesung mit Anette Welp: „Mein Mensch stirbt“

„Was bleibt, ist die Seele. Sie ist unsichtbar. Wir können sie spüren. Ein Vogelgezwitscher, eine Berührung, eine Stimme, ein Sonnenstrahl im Gesicht.“

So beginnt das kleine, 36 Seiten starke Büchlein von Anette Welp. Farbfotos von Türen sowie Stufen ergänzen und bereichern die Erzählung über das Sterben, umrahmt wird sie von Gedichten am Anfang und am Ende der Geschichte.  
Anette Welps Texte, die auf Grundlage ihres Tagebuches entstanden sind, sind von beeindruckender Offenheit – und dabei keineswegs nur traurig, sondern oft wohltuend, berührend, sehr kraft- und gefühlvoll. Eine eindrucksvolle Lesung erwartet Sie! Eine Lesung, die gerade nicht dem üblichen Rahmen entspricht und auf die es sich einzulassen lohnt!

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der „Wegwarte. Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Ried e. V.“ und der Buchhandlung Bornhofen.
hr-iNFO Büchercheck vom 30.08.2018 - Claire Gondor: "Ein Kleid aus Tinte und Papier"  

Weiches Herbstlicht, rotes Laub, ein Kanal, ein leer stehendes Haus, eine junge Frau und ein Hochzeitsfotograf, der Bilder von ihr macht. So beginnt der Roman. Die Frau trägt Pumps, ein Kleid, an der Taille eng, blütenförmig bis zu den Knien ausgestellt. Sie ist sorgfältig geschminkt. Eine Idylle, möchte man meinen. Und doch hat die Szene einen doppelten Boden. Wo ist der Bräutigam?

Wie ist es geschrieben?
Jedes Kapitel kreist um einen anderen Brief, bietet eine neue Geschichte in der Geschichte. Die Erinnerungen an den Geliebten und die Geschichten ihrer Familie fließen ineinander. Die gemeinsame Achse, das Verbindende ist die Empfindsamkeit Leïlas. Gondor lässt sie in wirkungsstarken Bildern aufblühen. Ein poetischer Grundton durchwirkt das Buch so wie die Fäden der Erinnerung das Kleid. Und gleichzeitig folgt das Buch einer fesselnden Spannungsdramaturgie. Von Kapitel zu Kapitel steuert die Geschichte auf eine Aufklärung zu. Und selbst für den Paukenschlag zum Finale findet Gondor noch ein poetisches Bild. Dramatisch und schön zugleich.

Wie gefällt es?
Ich finde, "Ein Kleid aus Tinte und Papier" ist ein sehr schönes Buch. Eine ergreifende Geschichte großartig erzählt. Sie bewegt, und sie ist spannend. Und das auf hundert Seiten in einem schönen Einband, der diesem gelungenen Stück Poesie einen angemessenen Ort bietet. Ein Vergnügen.

Claire Gondor: "Ein Kleid aus Tinte und Papier", Wagenbach Verlag, 16 EUR, ISBN: 978-3803113306

Die nächsten Termine:    

Samstag, 22.09.2018, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei
Bilderbuchkino für 4- bis 7-Jährige mit Begleitung: „Ich bin ich“

Große Bilder auf der Leinwand, dazu Lucia Bornhofens geübte und begeisternde Vorlesestimme – das Bilderbuchkino in der Buchhandlung Bornhofen hat ja schon Tradition! Diesmal gibt es Bilderbücher rund ums „Ich-selbst-sein“, allesamt unterhaltsam, manche hintergründig, andere pfiffig. Mittendrin wird, wie immer, ein wenig gebastelt (damit die Vorlesestimme ihre Pause bekommt).

Der erste Termin geht von 15.00 bis 16.30 Uhr, der zweite von 17.00 bis 18.00 Uhr.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, erwachsene Begleitung auch – wir freuen uns auf eine fröhliche Zeit mit Euch!
Die nächsten Termine:    

Dienstag, 25.09.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt 6 € im VVK, 8 € Abendkasse
Buchvorstellung – Lesung, Leben und Werk von und mit Karen Grol: „Mackintoshs Atem“

„Schottland ist Kunst, die ungeheure Blüten treibt.“ Lebensfreude schöpft der schottische Architekt, Designer und Maler Charles Rennie Mackintosh aus seiner Arbeit, stets geht es ihm um Schönheit. Kunstbegeisterte in Deutschland und Österreich sind elektrisiert – in Glasgow hingegen schüttelt man entsetzt den Kopf …

Der biografische Roman „Mackintoshs Atem“ erzählt das stürmische Leben eines der faszinierendsten Künstler des 19. Jahrhunderts.
Die nächsten Termine:   

29.09.2018, 14 Uhr – Buchhandlung Bornhofen, Eintritt € 5 - Hörspieltag mit Christian Seltmann für Vor- und Erstklasskinder

Christian Seltmann ist ein Wirbelwind: Er schreibt nicht nur die richtig spannenden, unterhaltsamen Abenteuer rund um „Robin Cat“ – er lädt auch zum Hörspielmachen ein.

Und so kommt es, dass alle Kinder an diesem Samstag herrlich eingebunden werden in die katzenstarken Abenteuer von Robin und … tata … jeder das alles auch für zu Hause auf CD bekommt.

Anmeldung erbeten da die Plätze begrenzt sind.


Die nächsten Termine:    

Montag, 01.10.2018, von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 18.30 Uhr in der Buchhandlung
Wir feiern bei Sekt und Snacks unser 20-Jähriges Buchhandlungsjubiläum – feiern Sie mit!

Eigentlich kann ich selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit verflogen ist.
Gefühlt vor ein paar Jahren erst war da dieser aufregende Planungssommer: Wie machen wir das mit dem Kauf der Buchhandlung, welche Bank finanziert, wie regeln wir die Arbeitszeiten, was ist überhaupt so alles zu tun? Mechthild Nickel und ich waren richtig gefordert.

Und heute, 20 Jahre später? Ist es immer noch die richtige Entscheidung. Auch allein und auch nach dem Umzug in die Magdalenenstraße – es ist nach wie vor eine wirklich große Freude für mich, hinter dem Tresen zu stehen, mit Ihnen zu tun zu haben, mit großer Sorgfalt die besten Bücher für die Buchhandlung und dann das passende Buch für Sie auszuwählen.

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue!
Und freue mich, mit Ihnen an diesem Montag auf weitere schöne gemeinsame Jahre anzustoßen.
Die nächsten Termine:    

Montag, 01.10.2018 bis Freitag, 05.10.2018, jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr (außer am Feiertag)
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei: Drehen und Gewinnen

Drehen und Gewinnen?
Richtig geraten – es geht ums Glücksraddrehen. Wir haben einige Hauptgewinne (ja, Sie raten wieder richtig, es sind Bücher, da müssen Sie einfach durch :D ) und jede Menge Trostpreise. Drehen darf jeder Besucher allerdings nur einmal, sonst sind unsere Vorräte trotz der großen Menge bald aufgebraucht …

Jedenfalls dachten wir, das ist eine ganz andere Form, unser 20-Jähriges Buchhandlungsjubiläum mit Ihnen zu feiern: Viel Glück!
Die nächsten Termine:    

Samstag, 13.10.2018 von 9.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei: Star Wars Reads Day - Alle kommen Ihr müsst.

Ihr wisst schon: Die beiden Star-Wars-Kenner Jan und Lukas sind wieder im Laden, sie quatschen, rätseln, basteln, spielen mit Euch – es gibt genug zu tun und auch ein bisschen was zu gewinnen.

Aber vor allem gibt es reichlich Spaß: Viel Freude es bringt, zusammen zu sein!
Die nächsten Termine:    

Montag, 22.10.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt 6 € im VVK, 8 € Abendkasse
Autorenlesung mit Klaus Cäsar Zehrer: „Das Genie“

Was für ein Debut! Klaus Cäsar Zehrer hat mit „Das Genie“ einen der großen Romane des Jahres 2017 geschrieben – seine auf Wahrheiten beruhende Geschichte über Boris Sidis‘ Erziehungsmethoden, die Sohn William zum besten Mathematiker seiner Zeit machten, ist nachvollziehbar, grandios erzählt und beeindruckend. Boris, Sarah und William Sidis wirken so lebendig, so menschlich vielfältig, dass man das Buch nur schwer zur Seite legen kann.

Und Zehrer wirft Fragen auf, die heute nicht minder relevant sind, als sie es vor hundert Jahren waren: Ist Wissen wichtiger als Empathie? Brauchen wir Bildung um jeden Preis? Kann man ohne Liebe glücklich werden?

Das Buch ist eine wirklich lohnende Lektüre – und es wird sicher ein beeindruckender Abend mit einem außergewöhnlichen Schriftsteller.
Bücher sind bunt - Unser Miteinander auch!
Zurück zum Seiteninhalt