Das gab es alles in 2018 - BUCHHANDLUNG

Homesymbol

Öffnungszeiten: MO-FR 09:00 - 12:30 | 14:00 - 18:30 | SA 09:00 - 13:00 | FON 06258 4242 | FAX 06258 51777 | MESSENGER 0170 234 2006Wieder lieferbar: Die Neuauflage von Ralf Schwobs ganz besonderer Erzählung "Der stillste Tag im Jahr" ist verfügbar!Der Veranstaltungsreigen geht weiter - Freuen Sie sich auf Klaus Cäsar Zehrer, Ralf Schwob, Wolfgang Burger, Mariana Leky und noch einige "Klassiker"Unser Archiv wird gerade aktualisiert - nach 15 Jahren und hunderten Terminen und weit über tausend Rezensionen wird es mal Zeit -vielen Dank für Ihre Geduld!  

Kopfzeilesymbole
Newsletter     Hilfe        tolino Webreader         Öffnungszeiten          Wunschliste           Login / Mein Konto

Stickyhomesymbol
Direkt zum Seiteninhalt
ausgewählte Highlights in 2018


Sonntag, 18.11.2018, 15.30 und 16.30 Uhr, Stadthalle Gernsheim, Eintritt frei
Bilderbuchkino im Rahmen des Medienflohmarktes der Stadt Gernsheim

Große Bilder auf der Leinwand, wunderbare Bilderbücher und eine geübte Vorlesestimme: Beim Medienflohmarkt dürfen wir wieder ein bisschen Programm für Kindergarten- und Grundschulkinder machen. Wie immer hat Lucia Bornhofen eine große Auswahl an Büchern mit dabei – (fast) für jedes Alter gibt es die passende Geschichte. Das ist dann auch die letzte Gelegenheit fürs Bilderbuchkino in 2018! (Termine für 2019 sind selbstverständlich schon in Planung, denn Bilderbuchkino ist immer eine große Freude!)

Dienstag, 13.11.2018, 19 Uhr, Schöfferhaus Gernsheim, Eintritt 7 €, Anmeldung über die KVHS
Autorenlesung mit Wolfgang Burger: „Wen der Tod betrügt“
Dies ist eine Kooperationsveranstaltung der KVHS, der Buchhandlung und der Stadt Gernsheim

Juliana von Lembke, erfolgreiche Managerin und gefürchtete Spezialistin für die Sanierung bankrotter Firmen, wird tot aus dem Neckar gezogen. Anfangs deutet alles auf Selbstmord hin. Doch dann taucht eine Obdachlose auf, die bezeugt, dass Juliana von einer Brücke in den Fluss gestoßen wurde. Kripochef Alexander Gerlach hat zunächst den Ehemann in Verdacht oder einen ihrer vielen verflossenen Liebhaber. Da Juliana sich bei den Sanierungsaktionen aber viele Feinde gemacht hat, ermittelt er bald auch in dieser Richtung. Dann findet einer von Julianas früheren Liebhabern den Tod, ein Mitarbeiter wird in die Luft gesprengt, und der Ehemann ist plötzlich spurlos verschwunden. Gerlach steht vor seinem vielleicht undurchsichtigsten Fall.

Freitag, 09.11.2018, 19.00 Uhr, Gymnasium Gernsheim, Eintrifft frei
Autorenlesung mit Inge Geiler: „Wie ein Schatten sind unsere Tage“

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Memor, Gymnasium Gernsheim, Evangelischem Dekanat Ried, der Katholischen Öffentlichen Bücherei, der Stadtbücherei, Gegen Vergessen für Demokratie e.V. und uns

In einer Wandverkleidung hinter der Heizung ihres Wohnzimmers fand Inge Geiler eines Tages ein Bündel Papiere. Es waren lose Zettel, Fotografien, Zeitungen, Postkarten und Briefe, gerichtet an an das Ehepaar Meier und Elise Grünbaum, das zu Beginn der vierziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in diesem Zimmer gewohnt hatte. Bis zur Deportation nach Theresienstadt

Eingebettet in die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, erzählt Inge Geiler in sehr berührender Weise ihre Geschichte: von ihren Ursprüngen der Familie in Geisa und Forchheim bis in die USA, wo Nachkommen der weitverzweigten Familie heute leben. Ohne den zufälligen Fund der Briefe wären Meier und Elise Grünbaum anonyme Opfer geblieben. In Wie ein Schatten sind unsere Tage wird ihre Geschichte bewahrt und weitergegeben.

Freitag, 09.11.2018, 17.00 bis 18.00 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei
„Happy Hour – Glücklichmachende Texte & Punsch“ im Rahmen der WuB

Einfach in unsere Buchhandlung kommen und zuhören: Es gibt unterhaltsame, hintergründige Geschichten und Gedichte zum Zuhören (die machen wirklich glücklich!) und dazu feinen Tee und Kekse. Alles alkoholfrei und spaßgetränkt. Das machen wir schon seit Jahren und es macht einfach viel Freude, es gibt so herrliche Kurztexte! Die WuB ist übrigens die „Woche unabhängiger Buchhandlungen“ und wird deutschlandweit gefeiert.

Mittwoch, 07.11.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt 6 € im VVK, 8 € Abendkasse
Autorenlesung mit Ralf Schwob: „Der stillste Tag im Jahr“
Eine Veranstaltung im Rahmen der WuB zu Gunsten des Bündnis gegen Depression

Der Bornhofen-Verlag durfte Ralf Schwobs ersten Roman neu auflegen – wir freuen uns darüber, denn dieses Buch hat uns nachhaltig beeindruckt. Schwobs Darstellung der Geschehnisse und die Familienstrukturen ist sehr differenziert, seine Sprache sehr genau und so gut lesbar wie passend zum Thema. „Der stillste Tag im Jahr“ ist einfach ein wirklich großartiges Buch!

Am Neujahrstag 1975 begleitet der Erzähler als knapp 13-Jähriger seinen Vater ins Krankenhaus, um dort die Mutter zu besuchen, die zwischen den Jahren einen Unfall hatte. Während der langen Autofahrt mit dem schweigsamen Vater wird dem Jungen nach und nach klar, dass vieles in ihrem Leben anders ist, als er bisher dachte. Eine berührende Geschichte vor dem Hintergrund der siebziger Jahre in einer südhessischen Kleinstadt.

Sonntag, 04.11.2018, 19.00 Uhr, Galerie im Büchnerhaus, Eintritt 8€ zugunsten des Fördervereins
„Zwei bemerkenswerte Frauen: Über Charlotte Bronte und Virginia Woolf“ mit Lucia Bornhofen und Birgit Weinmann

Kennengelernt haben sie sich (selbstverständlich) nicht: Als Virginia Woolf im Januar 1882 geboren wurde, war Charlotte Bronte fast 27 Jahre tot. Aber sie hätten sich viel zu sagen gehabt! Während Bronte in einem einsamen Pfarrhaus aufwuchs, war die Kindheit von Virginia Woolf geprägt vom Alltagsleben in London, mit ständigem Besuch großer Dichter, Politiker, Maler. Während Bronte sich in ihrer Kindheit in eigens geschriebene Fantasiewelten verlor, verfasste Woolf gemeinsam mit ihren Geschwistern eine journalistisch geprägte Hauszeitung. Da gäbe es schon genug „Stoff“ für ein Gespräch. Und dann gibt es ja noch ihrer beider große Leidenschaft: das Schreiben. Birgit Weinmann und Lucia Bornhofen haben einen entspannten, informativen Dialog dieser beiden bemerkenswerten Schriftstellerinnen zusammengestellt – Sie dürfen sich aber auch auf gute Unterhaltung freuen.

Montag, 22.10.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt 6 € im VVK, 8 € Abendkasse
Autorenlesung mit Klaus Cäsar Zehrer: „Das Genie“

Was für ein Debut! Klaus Cäsar Zehrer hat mit „Das Genie“ einen der großen Romane des Jahres 2017 geschrieben – seine auf Wahrheiten beruhende Geschichte über Boris Sidis‘ Erziehungsmethoden, die Sohn William zum besten Mathematiker seiner Zeit machten, ist nachvollziehbar, grandios erzählt und beeindruckend. Boris, Sarah und William Sidis wirken so lebendig, so menschlich vielfältig, dass man das Buch nur schwer zur Seite legen kann.

Und Zehrer wirft Fragen auf, die heute nicht minder relevant sind, als sie es vor hundert Jahren waren: Ist Wissen wichtiger als Empathie? Brauchen wir Bildung um jeden Preis? Kann man ohne Liebe glücklich werden?

Das Buch ist eine wirklich lohnende Lektüre – und es wird sicher ein beeindruckender Abend mit einem außergewöhnlichen Schriftsteller.

Samstag, 13.10.2018 von 9.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 18.00 Uhr,
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei: Star Wars Reads Day - Alle kommen Ihr müsst.

Ihr wisst schon: Die beiden Star-Wars-Kenner Jan und Finn sind wieder im Laden, sie quatschen, rätseln, basteln, spielen mit Euch – es gibt genug zu tun und auch ein bisschen was zu gewinnen.

Aber vor allem gibt es reichlich Spaß: Viel Freude es bringt, zusammen zu sein!


Montag, 01.10.2018 bis Freitag, 05.10.2018, jeweils von 15.00 bis 18.00 Uhr (außer am Feiertag)
Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei: Drehen und Gewinnen

Drehen und Gewinnen?
Richtig geraten – es geht ums Glücksraddrehen. Wir haben einige Hauptgewinne (ja, Sie raten wieder richtig, es sind Bücher, da müssen Sie einfach durch :D ) und jede Menge Trostpreise. Drehen darf jeder Besucher allerdings nur einmal, sonst sind unsere Vorräte trotz der großen Menge bald aufgebraucht …

Jedenfalls dachten wir, das ist eine ganz andere Form, unser 20-Jähriges Buchhandlungsjubiläum mit Ihnen zu feiern: Viel Glück!

Montag, 01.10.2018, von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 18.30 Uhr in der Buchhandlung
Wir feiern bei Sekt und Snacks unser 20-Jähriges Buchhandlungsjubiläum – feiern Sie mit!
 

Eigentlich kann ich selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit verflogen ist.
Gefühlt vor ein paar Jahren erst war da dieser aufregende Planungssommer: Wie machen wir das mit dem Kauf der Buchhandlung, welche Bank finanziert, wie regeln wir die Arbeitszeiten, was ist überhaupt so alles zu tun? Mechthild Nickel und ich waren richtig gefordert.

Und heute, 20 Jahre später? Ist es immer noch die richtige Entscheidung. Auch allein und auch nach dem Umzug in die Magdalenenstraße – es ist nach wie vor eine wirklich große Freude für mich, hinter dem Tresen zu stehen, mit Ihnen zu tun zu haben, mit großer Sorgfalt die besten Bücher für die Buchhandlung und dann das passende Buch für Sie auszuwählen.

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihr Vertrauen und Ihre Treue!
Und freue mich, mit Ihnen an diesem Montag auf weitere schöne gemeinsame Jahre anzustoßen.

29.09.2018, 14 Uhr – Buchhandlung Bornhofen, Eintritt € 5 - Hörspieltag mit Christian Seltmann für Vor- und Erstklasskinder

Christian Seltmann ist ein Wirbelwind: Er schreibt nicht nur die richtig spannenden, unterhaltsamen Abenteuer rund um „Robin Cat“ – er lädt auch zum Hörspielmachen ein.

Und so kommt es, dass alle Kinder an diesem Samstag herrlich eingebunden werden in die katzenstarken Abenteuer von Robin und … tata … jeder das alles auch für zu Hause auf CD bekommt.

Anmeldung erbeten da die Plätze begrenzt sind.


Dienstag, 25.09.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt 6 € im VVK, 8 € Abendkasse
Buchvorstellung – Lesung, Leben und Werk von und mit Karen Grol: „Mackintoshs Atem“

 „Schottland ist Kunst, die ungeheure Blüten treibt.“ Lebensfreude schöpft der schottische Architekt, Designer und Maler Charles Rennie Mackintosh aus seiner Arbeit, stets geht es ihm um Schönheit. Kunstbegeisterte in Deutschland und Österreich sind elektrisiert – in Glasgow hingegen schüttelt man entsetzt den Kopf …

Der biografische Roman „Mackintoshs Atem“ erzählt das stürmische Leben eines der faszinierendsten Künstler des 19. Jahrhunderts.

Samstag, 22.09.2018, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei
Bilderbuchkino für 4- bis 7-Jährige mit Begleitung: „Ich bin ich“

Große Bilder auf der Leinwand, dazu Lucia Bornhofens geübte und begeisternde Vorlesestimme – das Bilderbuchkino in der Buchhandlung Bornhofen hat ja schon Tradition! Diesmal gibt es Bilderbücher rund ums „Ich-selbst-sein“, allesamt unterhaltsam, manche hintergründig, andere pfiffig. Mittendrin wird, wie immer, ein wenig gebastelt (damit die Vorlesestimme ihre Pause bekommt).

Der erste Termin geht von 15.00 bis 16.30 Uhr, der zweite von 17.00 bis 18.00 Uhr.
Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, erwachsene Begleitung auch – wir freuen uns auf eine fröhliche Zeit mit Euch!

Dienstag, 04.09.2018, 19.30 Uhr, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Spenden erbeten
Autorenlesung mit Anette Welp: „Mein Mensch stirbt“
 

„Was bleibt, ist die Seele. Sie ist unsichtbar. Wir können sie spüren. Ein Vogelgezwitscher, eine Berührung, eine Stimme, ein Sonnenstrahl im Gesicht.“

So beginnt das kleine, 36 Seiten starke Büchlein von Anette Welp. Farbfotos von Türen sowie Stufen ergänzen und bereichern die Erzählung über das Sterben, umrahmt wird sie von Gedichten am Anfang und am Ende der Geschichte.  
Anette Welps Texte, die auf Grundlage ihres Tagebuches entstanden sind, sind von beeindruckender Offenheit – und dabei keineswegs nur traurig, sondern oft wohltuend, berührend, sehr kraft- und gefühlvoll. Eine eindrucksvolle Lesung erwartet Sie! Eine Lesung, die gerade nicht dem üblichen Rahmen entspricht und auf die es sich einzulassen lohnt!

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der „Wegwarte. Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst Ried e. V.“ und der Buchhandlung Bornhofen.

Donnerstag, 21. Juni 2018 – Urlaubsbuchabend,   
Buchhandlung Bornhofen, ab 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei


Das kennen Sie ja schon:

Immer am Abend der Sonnenwende stellen wir einen Schwung Bücher vor, die uns besonders geeignet für den Urlaub erscheinen.
Es sind nicht immer Neuerscheinungen, auch „alte“ Titel zum Wieder- und Neuentdecken sind dabei, aus verschiedenen Genres.

Abwechslung ist groß geschrieben!
Und eine Abwechslung gibt es auch in der Besetzung: Diesmal ist Ursula Fuchs aus Calw unsere dritte im Bunde – freuen Sie sich auf 40 Jahre Buchhandelserfahrung  und schwäbischen Dialekt.

Freitag, 15. Juni 2018 bis Samstag, 23. Juni 2018 –    
Verlosung von Erstlesebüchern für Schulanfänger


Der Arena-Verlag feierte im letzten Jahr ein feines Jubiläum:
Die Reihe „Bücherbär“ bestand 25 Jahre und sie besteht weiterhin in voller Schönheit.

Darum verlosen wir 30 wunderbare Bücherbär-Erstlesebücher.
Einfach in der Buchhandlung vorbeikommen und die Teilnahme registrieren lassen.

Freitag, 15. Juni 2018 - Nachflohmarkt in der Innenstadt   
mit verlängerten Öffnungszeiten bis 23 Uhr


Der Nachtflohmarkt ist ja schon eine feste Größe im Jahreslauf.
In diesem Jahr zieht er auf den Freitagabend um, weil die Stadt freitags immer das mobile Weingut organisiert.

Sie haben also mehr vergnügliche Möglichkeiten am selben Termin …

Die Standplatzvergabe erfolgt ab 14. Mai 2018, wie gewohnt nur persönlich in der Buchhandlung.

Dienstag, 5. Juni 2018 und Donnerstag 14.06.2018 - "Tausche Lopez gegen Leno"
Panini Tauschbörse von 15 bis 18 Uhr


Wieder sind wir da und helfen beim Fußball-Sammel-Fieber - viel Spaß!

https://www.echo-online.de/lokales/kreis-gross-gerau/gernsheim///bei-der-tauschborse-fur-sammelbilder-in-gernsheim-wollen-nur-wenige-tauschen_18822855

Montag, 23. April 2018 bis Freitag, 5. Mai 2018 -  
„Ich schenk dir eine Geschichte“


In diesem Jahr sind es rund 500 Schüler in insgesamt 22 Schulklassen, die uns besuchen oder von uns besucht werden. Jedes Kind bekommt nach dieser Schulstunde das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte – Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ überreicht. Wir freuen uns schon sehr!

Montag, 23. April 2018 bis Samstag, 28. April 2018 -   
„Schnitzeljagd zum Welttag des Buches“


In und um die Buchhandlung gibt es während diesen Zeitraums Rätselaufgaben zu lösen, Teilnahmekärtchen können liegen bereit – und zu gewinnen ist ein ganzer Stapel Kinder- und Jugendbücher (jeweils eines pro Gewinner …).

Montag, 23. April 2018 - „Zwei bemerkenswerte Frauen …“    
Gewächshaus von Blumen Hägele, 19.30 Uhr, Eintritt 8 €, Vorverkauf 6 €


Ein fantastisches Gespräch zwischen Charlotte Bronte und Virginia Woolf, das haben sich Birgit Weinmann und Lucia Bornhofen für die diesjährige Abendveranstaltung zum Welttag des Buches ausgedacht.

Die beiden Damen – sie haben sich nicht kennenlernen können, die eine war lange tot als die andere erst das Licht der Welt erblickte – unterhalten sich über Familie und das Schreiben, andere Autoren und das Leben an sich.

Daneben stellen sie sich (und den ZuhörerInnen) eine stattliche Menge eigener und anderer Texte vor. Weinmann und Bornhofen versprechen einen unterhaltsamen Abend, an dessen Ende Sie sehr viel mehr wissen und kennen als vorher.


Samstag, 10. März 2018 von 13 bis 18 Uhr
und
Sonntag, 11. März 2018 von 10 bis 18 Uhr


Wir freuen uns sehr auf die Buchmesse im Ried in der Altrheinhalle in Stockstadt! Wir bringen wieder eine schöne Auswahl von Büchern mit in die Messehalle – und eine Aktion für alle haben wir uns auch schon ausgedacht.

Ein Besuch der Messe lohnt sich aber in jedem Fall, das Rahmenprogramm ist wieder vielfältig und überzeugend (und die Kuchentheke sowieso über die Maßen herrlich).
Ich selbst darf das Programm am Buchmessesonntag wieder mit einem Vortrag ergänzen, Jane Austen ist mein Thema.
Und ein Bildbuchkino werde ich am Buchmessesonntag auch wieder anbieten dürfen. Die Termine entnehmen Sie bitte der Presse.

Dienstag, 06. März 2018, 19.00 Uhr: Autorenlesung mit Monika Geier: „Alles so hell da vorn“, Schöfferhaus, Eintritt 7 €, Anmeldung erforderlich


„Im Frankfurter Vorstadtbordell empfängt eine junge Hure ihren Stammkunden. Man geht aufs Zimmer. Kommt zur Sache. Dann schnappt sie sich seine Kanone …“ Der Klappentext lässt ja schon so einiges erwarten. Und da Monika Geier in diesem Jahr mit diesem Kriminalroman den zweiten Platz beim Deutschen Krimipreis gewonnen hat, ist Spannung und gute Unterhaltung an diesem Abend vorprogrammiert!

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der Buchhandlung Bornhofen, der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau und der Schöfferstadt. Anmeldungen für die Lesung nimmt die KVHS telefonisch entgegen, die Rufnummer ist 06152 1870-0.

Samstag, 03. März 2018, 15.00 bis 17.00 Uhr: „Kleine Hexe Geburtstagsparty“, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Anmeldung notwendig


Ottfried Preusslers „Kleine Hexe“ feiert in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag (natürlich nicht. Sie ist ja schon über 100 Jahre alt – so steht es doch im Buch!) – und weil dieses Buch ein überaus schönes Lieblingsbuch ist, machen wir eine richtige Geburtstagsparty!

Eingeladen sind Kinder im Grundschulalter, ob in Verkleidung oder unter Begleitung eines Raben oder so wie sie immer sind, das ist uns alles recht, alle sind willkommen!


Gernsheim 14.02.2018  
Hexen-Party in der Buchhandlung

GERNSHEIM - (bge). Als „Die kleine Hexe“ von Ottfried Preussler 1958 auf die Auswahlliste zum Deutschen Jugendbuchpreis kam, war die Protagonistin erst 127 Jahre alt.
Deshalb wurde sie von den großen Hexen noch nicht für voll genommen.

Nun wird die Geschichte 60 Jahre alt und die Buchhandlung Bornhofen richtet eine Geburtstagsparty aus. Kinder im Grundschulalter, verkleidet oder nicht, werden dazu am Samstag, 3. März, von 15 bis 17 Uhr im Buchladen erwartet.

Der Eintritt ist frei; um Anmeldung unter 06258 – 42 42 wird gebeten.

Samstag, 24. Februar 2018, 15.00 bis 16.30 Uhr: Bilderbuchkino „So ein Fest“, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Anmeldung notwendig
und
Samstag, 24. Februar 2018, 17.00 bis 18.00 Uhr: Bilderbuchkino „So ein Fest“, Buchhandlung Bornhofen, Eintritt frei, Anmeldung notwendig

Bilderbuchkino lieben wir ja immer sehr – die Freude der kleinen und großen Zuhörer macht wiederum uns so viel Freude  Das Thema ist diesmal ja sehr naheliegend: Wir feiern Jubiläum und die Kuh Lieselotte, Dr. Brumm und viele andere Bilderbuchhelden feiern mit! Basteleien, Knabbereien und kleine Getränke gibt es wie immer, eine hübsche Überraschung zusätzlich gibt es nur diesmal.

Beim Termin ab 15.00 Uhr sind zwei Bilderbücher „mehr“ dabei, als beim kürzeren Termin um 17.00 Uhr – und eingeladen sind wieder Kinder von 4 bis 7 Jahren mit Begleitung.

Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr: Autorenlesung mit Mariana Leky: „Was man von hier aus sehen kann“; Gewächshaus von Blumen Hägele, Zwingenberger Straße 7, Gernsheim, VVK 7 €, Abendkasse 9 € -


Mariana Leky erzählt, in wunderbar schwereloser Sprache, die Familiengeschichte der energischen Selma und ihrer eher zurückhaltenden Enkelin Luise.

Daneben erleben wir Leser eine ganze Dorfgemeinschaft, erfahren von 700 geschriebenen Freundschaftsbriefen und zahllosen ungeschriebenen Liebesbriefen und wenn das Buch nach 300 Seiten beendet ist, will man eigentlich sofort wieder von vorne anfangen.

Ein so schönes Buch, dass wir zur Jubliäumslesung laden und 10 Eintrittskarten verlosen, einfach bis 14. Februar 2018 anrufen, mailen, persönlich kommen und auf die Teilnehmerliste setzen lassen.

Mittwoch, 14. Februar 2018, 18.30 Uhr: Ende der Teilnahmefrist für die Verlosung von 10 Eintrittskarten für Mariana Leky


Wir feiern Ende Februar unsere 10 Jahre in den Räumlichkeiten in der Magdalenenstraße! Darum verlosen wir für unsere erste Jubiläumsveranstaltung (Mariana Leky am 23. Februar 2018) 10 Eintrittskarten – einfach Bescheid geben, wir setzen Sie auf die Teilnehmerliste.

Und wenn Sie nicht gewinnen, haben Sie automatisch Ihre Karte zum Vorverkaufspreis vorgemerkt.

Valentinstagsaktion: Buchhändlerin Lucia Bornhofen verteilt in Gernsheim Lyrik-Briefe in der Innenstadt  


Von Hans-Josef Becker - 15.02.2018
GERNSHEIM - Die Buchhandlung Bornhofen in Gernsheim hat sich zum Valentinstag etwas Besonderes einfallen lassen: Bereits zum dritten Mal stellte Inhaberin Lucia Bornhofen Gedichte an Schaufenster der Innenstadt, klebte sie in Augenhöhe an Laternenmasten fest oder steckte sie in eine gut erreichbare Mauerritze.
Gegenentwurf zu „Blumen-Gekitsche“

Für die in Gedichte vernarrte Bornhofen bietet der Valentinstag „eine gute Gelegenheit, aufmerksamer miteinander umzugehen“. In diesem Jahr hat sie sich auf Gedichte von Frauen gestürzt, wobei die in diesem Metier nicht so fleißig waren wie Männer. Mit den Worten einer bedeutenden bayerischen Volksdichterin erklärt sich, weshalb insbesondere Gedichte von Frauen zu finden waren. Emerenz Meier lässt ihre Leser im „Stoßseufzer“ wissen: „Hätte Goethe Suppen schmalzen, Klöße salzen/Schiller Pfannen waschen müssen/Heine näh’n, was er verrissen, Stuben scheuern, Wanzen morden/Ach die Herren, alle wären keine großen Dichter worden.“

Mit ihrer Aktion will die Buchhändlerin den Menschen zeigen, wie schön Lyrik ist. Heidi Schliesser-Sekulla fand einen dieser Valentinsbriefe. Ihr gefällt „diese wunderschöne Idee als Gegenentwurf zu kommerziellem Blumen-Gekitsche“. Dichterworte täten den Menschen gut, höben darüber hinaus die Idee des Valentinstages hervor.
Von Emerenz Meier gab es noch „’s Vögerl“ auf Papier, die westfälische Dichterin Marie Paschke-Diergarten freute sich über ihr „Erstes Honorar“: „Der traute Klang aus diesen Worten, der in jener Stunde wie Sonne in mein einsam Leben drang, erfüllt mein Herz mit warmer Dankeskunde.“

In der „Meerfahrt“ beschwört die 1905 gestorbene und in ihrer Zeit führende sozialistische Dichterin Clara Müller-Janke, „mit dir zusammen durch die wildeste Flut zu fahren“. Mit einem „Glückwunsch an einen Freund zum Neujahrstage“ war die 1768 geborene österreichische Dichterin Gabriele von Baumberg vertreten: „Ich wünsche dir aus wahrem Freundschaftstriebe, Ein Mädchen, gut, wie du, und würdig deiner Liebe.“

Kurt Tucholsky steuerte „Das Ideal“ bei: „Eine Villa im Grünen mit großer Terrasse, vorn die Ostsee, hinten die Friedrichstraße.“ Lyrische Preziosen lieferten auch Christian Morgenstern, Heinrich Heine, Joachim Ringelnatz und andere. „Anonym“ berlinerte schließlich: „Ick sitze hier und esse Klops, uff eenmal kloppt’s./Ick jehe raus und blicke, und wer steht draußen? – Icke!“

Mittwoch, 14. Februar 2018: Valentinstag, Gernsheimer Innenstadt


Zum dritten Mal verteilen wir Gedichte in der Innenstadt – einfach so zum Mitnehmen. Auf dass die Wunder der Worte möglichst viele erfreuen …

Zurück zum Seiteninhalt